Centrum voor constructivisme en concrete kunst
centre pour le constructivisme et l'art concret
center for constructivism and concrete art
Konstruktivismus und Konkrete Kunst Zentrum

                                 contact   documentatiecentrum                                      

                                                     Ausstellungsprogramm                                                   

 kunstlers des ZentRum 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Von Mai,03 bis August, 22

GAËL BOUMAUD

Geometrie unter Spannung


Überschreitung die strengen Grenzen der Geometrie. Gaël Bourmaud war immer dem Platz treu und markiert zugleich eine Vorliebe für das Dreieck, dessen Grenzen er auf neue Weise auslotet. Er verlängert ihre Margen. Visuelle Ambivalenzen von Errungenschaften, die das negative Äquivalent derjenigen sind, die ihnen vorausgingen. Gefäßdreieck einer farbigen Energie. Fluglinien, die Konturen ohne Farben verlängern: jetzt weiß, verblassen sie, sind nicht mehr Grenzen und verschmelzen mit dem Raum. Gewohnheiten vereitelt. Dilemma: bejahte Wesentlichkeit eines Werkes, dessen Gegenwart durch dieselben plastischen Prozesse entwertet wird. Ambivalenz, die uns die Zerbrechlichkeit unserer Gewissheiten bewusst macht.
(Domitille d'Orgeval "
Le mouvement est inconnaissable " 2013)

                                                                 

                                                                         E_B_28 75 x 63 x 6 cm    2015                               Hors Plan 4  2017  70 x 80 x 6 cm                                                   Hors Plan 4_coté  2017  70 x 80 x 6 cm                  Évolution du carré 6  2012  46x50.5x5 cm
                                                                   Acrylique sur toile marouflée                                     Acrylique sur toile marouflée et bois                                         Acrylique sur toile marouflée et bois                          Acrylique sur toile marouflée

(foto's Gaël Baurmaud)

Henri Prosi (1936 - 2010)

Die Komplexität der Welt Übersetzt

Henri Prosi fand immer eine perfekte Konjugation von voll und leer, Anwesenheit oder Abwesenheit. Seine Arbeit folgt einer konkreten kombinatorischen Abstraktion, einem Schema mit den drei Grundfarben plus Schwarz und Weiß und mit Akzentuierung von Linien, Bändern, Quadraten oder Rechtecken. Die Arbeiten basieren auf Bewegung, Unausgewogenheit, Asymmetrie und Fragmentierung und sind neutral ohne irgendeine Art von anekdotischem oder irgendeine Referenz an den Meister. Henri Prosi spielt mit Raum und Relief, ähnlich wie Synkopen im Jazz. Henri war ein glühender Verfechter der geometrischen Abstraktion. Er nimmt an der Jährlichen Ausstellung abstrakter Künstler  "Réalités Nouvelles" teil in Paris teil und wurde 2000 stellvertretender Vorsitzender dieser Veranstaltung.

                                                                                      

                                                                                                              CARRÉS SUPERPOSÉS (83)  - 1986 - 60 x 60 cm acrylique sur toile                                                 FORME DOUBLE (595) -2001 - 40 X 40 cm acrylique sur toile                   

(foto's: Gaël Baurmaud)

<<<<

      contact: info@denheeck.be 


1/2/20107 ( Jan Verschaeren)